Jump to content
Unity Insider Forum
Sign in to follow this  
  • entries
    3
  • comments
    3
  • views
    7,451

Mein Vorgeschichte...

Reggi

398 views

Hallo zusammen,

hier mal meine kleine Entwickler-Geschichte, die sich nun auch schon über vier Jahre hinzieht.
Angefangen hat alles mit dem simplen Wunschauch eine eigene Pokemon-Ado zu führen. Also habe ich mir angeguckt, wie das funktioniert, was die Menschen sich wünschen und es auf den anderen Seiten einfach nicht gibt. So entstanden also ein Haufen Pläne, wie ich es besser machen konnte. In den folgenen Wochen brachte ich mir also über das Internet alles, was ich zu HTML und CSS wissen musste bei. Ein paar Wochen später stand sie auch meine Ado. Nach ein wenig Werbung kamen die ersten Spieler und alles lief perfekt. Da ich keine Ahnung von PHP und Co hatte, habe ich alle Fortschritte direkt im Quelltext ändern müssen, die Kämpfe alle einzeln im Chat ausgewürfelt und so weiter. Nun saß ich also jeden Tag noch ca. 3 - 4 Stunden, um alle zufrieden zu stellen und musste aufgeben, weil ich den Massen an Spielern auf die Art nicht gewachsen war.
Die nächste Idee war einen Schritt weiter zu gehen und ein Spiel über PHP zu erstellen, indem dann meine Handarbeit automatisch gemacht wird. Also wieder ans Lernen gesetzt.
Abgesehen davon, dass richtig programmieren eine ganz andere Schiene als HTML ist, habe ich aber auch nach allem anderen gesucht, was ich so brauche. Z.B. eine Datenbank. Mich in SQL reinzufinden war relativ einfach, allerdings gibt es keinen kostenlosen Freespace, dessen Datenbanken man für Spiele nutzen darf, also schlief das ein wenig ein.
Je mehr ich aber lernte, desto größer wurden die Ziele, also dachte ich, dass wenn ich schon programmieren lerne, ich auch gleich eine richtige Sprache lernen kann. Also wieder monatelang diverse Tutorials und Bücher durchgearbeitet. Dabei bin ich allerdings umgestiegen und wollte nicht einfach nur Pokemon nachbauen, sondern meine damals selbst gezeichneten Monster verwenden. Daraus entstand dann zur Übung auch das erste kleine Minispiel in Java:
[url="http://legend-of-kronos.de/flieg.php"]http://legend-of-kronos.de/flieg.php[/url]

[img]http://legend-of-kronos.de/screen-neiko.jpg[/img]

Die Grafik ist ganz ok, allerdings fehlt da so einiges an Pfiff.

Vor ca 2 Jahren habe ich dann durch etliches auf mich einreden wegen der Performance der Sprache entschlossen mir eine Sprache zu suchen, die alles vereint, was ich möchte. Das war dann der endgültige Umstieg auf C#, weil es angeblich die Schnelligkeit von C++ mit der Pllattformunabhängigkeit von Java vereinen soll.
Dazu fing ich neben der Arbeit an, mit Hilfe eines Fernlehrgangs zu lernen, in dem ich so viel Einblick gewinnen konnte, dass ich sogar den BEruf gewechselt habe, weil ich nicht mehr aufhören konnte und am liebsten ganz schnell ganz viel lernen wollte, ohne ständig wegen der Arbeit rausgerissen zu werden. Nun habe ich also mein Hobby zum Beruf gemacht und kann das auf Arbeit gelernte bei meinem Spiel nutzen und die Erkenntnisse hier auf Arbeit nutzen.
Nun musste aber noch eine passende Engine her, weil es doch schon sehr anstrengend ist ausschließlich mit einem Editor ein Spiel zu programmieren und das ja sehr klein war.
Nach lagem Suchen und Vergleichen habe ich mich dann für Unity entschieden, weil es ncihts kostet und meine Sprache verwendet. Da es damit aber leider nicht getan ist, musste ich noch einmal ein paar Monate aufwenden. Mein erstes 3D-Programm kann nicht in das benötigte Format exportieren, also musste auch da etwas Neues her. Blender....
Ich steht da immer noch auf Kriegsfuß mit. Habe mittlerweile zwar ein Buch mit Erklärungen und Übungen, aber wirklich weit gekommen bin ich nicht, weil die Steuerung doch sehr gewöhnungsbedürftig ist. Außerdem gab es ein Buch über Unity, in dem endlich mal deutsche Anleitungen waren, sodass ich die API und die Zusammenhänge der Klassen besser nachvollziehen kann. Und weil man nicht einfach mal so ein tolles Spiel zaubert, auch noch ein Buch über Game-Design.
Viel erstellen konnte ich noch nicht, aber da ich gerade auf Arbeit viel über Planung, Prototypen und Dokumentation lerne, glaube ich, war das alles richtig so. Jetzt bin ich bereit ordentlich zu planen, schrittweise vorzugehen und mich nach und nach allen Problemen zu stellen...


0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×