Jump to content
Unity Insider Forum

SimpleScript

Members
  • Content Count

    121
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

SimpleScript last won the day on August 21

SimpleScript had the most liked content!

Community Reputation

45 Excellent

About SimpleScript

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male

Recent Profile Visitors

5,038 profile views
  1. Hey ho, ich versuch dir mal bei deinem Problem zu helfen und dir auch gleich Tipps zu geben, wie du dir am besten selber helfen kannst :). 1. Die Console enthält meistens die benötigten Informationen wenn etwas in Unity nicht funktioniert. Sie sagt dir meisten genau wo (Zeilennummer) und was fehlschlägt (NullReferenceException). Für uns wäre es wichtig, dass du die genaue Fehlermessage aus der Console in den Thread kopierst, so können wir dir schneller helfen. 2. Die Fehlermessage NullReferenceException: Object reference not set to an instance of an object ist eine sogenannte Laufzeitexception. Der Exceptiontyp (NullReferenceException) sagt dir auch meistens genau welche Art von Exception auftritt. In deinem Fall handelt es sich um eine NullReferenceException. Das bedeutet, dass ein Objekt zur Laufzeit nicht gefunden wurde. Das kann darauf schließen, dass ... - ... ein Objekt wurde nicht Initalisiert wurde - ... es zur Laufzeit auf null gesetzt wurde - ... es gelöscht wurde - ... es nicht gefunden werden konnte. Wenn man sich deine Bilder anschaut "können" 3 Objekte null sein: public GameObject StoneDisplay; //Zeigt die Anzahl an Steinen an public SteinLager mySteinLager; StoneDisplay.GetComponent<Text>().text Prüfe am besten ob die "public Variablen" auch zur Laufzeit im Inspector zugewiesen sind. Ich vermute aber das er im StoneDisplay keinen Text Element findet. Um das zu überprüfen könntest du ein try/catch Block verwenden oder ein if statement. if(StoneDisplay.GetComponent<Text>() != null){ StoneDisplay.GetComponent<Text>().text = "test"; } else { Debug.log("Error: StoneDisplay.GetComponent<Text>() is not existing"); } Gruß SimpleScript
  2. Status Update 3 Hallo Community, in der Welt von Freyr hat sich wieder einiges getan, sodass ich euch wieder auf den neusten Stand bringen möchte. 1. Shopsystem Wo soll man mit seinen geplünderten Schätzen hin? Natürlich zum Händler seiner Wahl. Der Spieler kann nun endlich seinen erbeuteten Loot bei einem Händler verkaufen. Der Händler bietet auch interessante Gegenstände an, die einem das Wikinger Leben leichter machen 2. Rüstungen Die Zeiten sind vorbei in denen sich ein Wikinger von Rang und Namen nur die Waffe eines besiegten Gegner plündern kann. Es ist jetzt möglich neue Rüstung zu Plündern oder zu Kaufen Des Weiteren haben Rüstungen nun auch Auswirkungen auf das Gameplay. So gibt es derzeit schwere sowie leichte Rüstungen, welche mal mehr, mal weniger Schutz bieten. Schwere Rüstungen sind aber nicht das all heil Mittel, da sie auch Auswirkungen auf die Beweglichkeit haben. 3. Neue Gegner An den Stränden wurde neue Gegner erspäht. Sie scheinen mit schweren Äxten und Speeren bewaffnet zu sein und ihre eigenen Angriffsmuster zu besitzen. #CSharp #Action #Windows #Unity 4. Heilung ist nahe Um sich von den Wunden der Schlacht zu erholen, kann man nun ein Getränk mit rötlicher Färbung zu sich nehmen. Es scheint geschwächte Lebensgeister neu zu erwecken. 5. Erfahrungssystem Mit jedem besiegtem Gegner wächst der Pool der Kampferfahrung, welche ab bestimmten Punkten neue Kampftechniken ermöglicht. 6. UI-Rework Ein bisschen Arbeit ist auch in das UI geflossen, welches mir aber immer noch nicht vollends zusagt, weshalb es wohl nochmal einer Überarbeitung bedarf.
  3. Hey Christoph, danke für dein Feedback. Du hast recht, das "normale" Laufen wirkt wirklich etwas wie schleichen, ich schaue mal ob ich vllt nochmal eine andere Animation finde Gruß Timm
  4. Hallo Community ich möchte euch ein kleines Update zu meinem Projekt Freyr: Island of Vikings geben. Leider musste ich die Entwicklung für einige Monate pausieren, habe nun aber endlich wieder etwas mehr Zeit, daran weiter zu arbeiten. In den letzten Tage habe ich mich hauptsächlich um die Verbesserung des Bewegungssystems gekümmert. Folgende Punkte möchte ich euch gerne genauer erläutern. Beschleunigung & Abbremsung Um die Bewegung des Spielers etwas realistischer zu machen, läuft die Spielfigur nicht mehr von 0 auf 100, sondern beschleunigt in einem kurzen Interval. Auch bleibt er nicht mehr direkt stehen, sondern wird über die Zeit langsamer. Rennen Zusätzlich zu den zwei Bewegungsoptionen Laufen und Rollen, kann die Spielfigur nun auch rennen. So ist es nun leichter "größere" Distanzen zu überwinden und gibt dem Spiel auch etwas mehr Dynamik Langsames und schnelles Laufen Die Geschwindigkeit der Spielfigur kann nun auch mithilfe des Bewegungsjosticks am Controller gesteuert werden. Je nachdem wie weit der Controller ausgeschlagen wird, läuft die Figur schneller. Verbesserung der Animationsübergänge Etwas Aufwand ist nun auch in die Verbesserung der Übergänge der Kampf und Bewegungsanimationen geflossen. Ich bin zwar nicht zu 100% zufrieden, aber es funktioniert schonmal besser als vorher 🙂 Ich würde mich über Feedback aber auch Fragen freuen 🙂
  5. Freyr: Islands of Vikings ist ein Action-Adventure im Stile von Diablo. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Wikingers welcher versucht sein Dorf zu erweitern und Reichtum anzuhäufen. Zu diesem Zweck überfällt der Spieler verschiedene Inseln, auf der Suche nach Materialien, neuen Einwohnern und Gold. Auf seinen Raubzügen findet der Spieler immer bessere Ausrüstung und Waffen um seinen Wikinger auszubauen. Entwicklungsstand: Freyr befindet sich in einer frühen Entwicklungsphase. Die grundlegenden Elemente der Charakterbewegung, des Kampfsystemes sowie des Inventares sind implementiert. Auch eine frühe Version der Gegner KI ist schon vorhanden, welche aber noch ausbaufähig ist. Um die Entwicklungszeit in Grenzen zu halten, verwende ich für die Modelle einige fertige Assets. Entwicklungsziele: Aufgrund des frühen Entwicklungsstadium kann ich noch nicht zu allen Features aussagen machen, aber ich plane in den folgenden Versionen folgende Features (ohne festgelegte Reihenfolge) zu implementiert werden: - Inseln: Der Spieler kann verschiedene Inseln betreten und Plündern - Speichersystem - Skills & Charaktersystem - Dorf: Der Spieler soll sein eigenes Dorf rudimentär Aufbauen können - Shopsystem: Verkaufen und Kaufen von Items Offene Punkte: Es gibt noch einig Punkte an denen ich untenschlossen bin, ob ich diese implementiere. Daher plane ich, zu gegebener Zeit, die Community bei einigen Entscheidungen mit einzubinden. - Klassen - Dialoge - Erweiterte Story - Multiplayer Unterstützung: Falls jemand Interesse hat mich bei meinem Spiel zu Unterstützen, sei es im Bereich Modelling oder Testing, kann er sich gerne bei mir melden. Ich pflege den Entwicklungsstand hauptsächlich auf Pewn.de. Falls ihr also aktuelle Entwicklungsupdates nachlesen wollt, schaut auf meinen Beitrag in Pewn: https://pewn.de/games/1877058-Freyr-Islands-of-Vikings/ Hier noch einige Impressionen aus der Entwicklung Die erste Version des Inventares: Itemspawnsystem:
  6. Das sieht jetzt aber nicht mehr ganz nach Trabanten aus, gab es eine Designanpassung oder sind die Art von Sportwagen auch Trabanten? 🙂
  7. Hey, auch wenn ich nicht in der gleichen Situation wie du steckst, will ich dir gerne meine Meinung und Ratschläge mitteilen. Ich selbst bin erst 22, studiere Wirtschaftsinformatik (davor reine Informatik(gewechselt)) und arbeite jetzt seit ca. 1 Jahr als Softwareentwickler (Werkstudent). Davor konnte ich schon als Dozent & Webentwickler tätig werden. Dabei ist mir aufgefallen das Alter nur eine Zahl ist. Lass dich also nicht von deiner Idee abhalten. In meinen ersten Studium hatte ich eine bekannte die mit 52 nochmal angefangen hat zu studieren, obwohl sie fest im Sattel saß und mehr als ausreichend Geld verdient. Aber ihr machte das Entwickeln/Knobeln/Umsetzen einfach Spaß und sie kann/konnte sich halt vorstellen als Entwicklerin zu Arbeiten. Auch habe ich einen Kollegen (34) der seine Ausbildung zum Anwendungsentwickler gerade erst beendet hat und er geht darin voll und ganz auf. Ob das auch für dich zutrifft? Schwer zu sagen. Zum professionellen Entwickeln gehört mehr als nur der Spaß am programmieren. Aus meiner Erfahrung sind das drei wichtigste Punkte: 1. Frustresistenz. Dir werden besonders zu Beginn viele Fehler unterlaufen und vieles wirst du auch einfach noch nicht verstehen können. Damit muss man umgehen können, den an der nächsten ecke wartet wieder eine Exception. 2. Googeln ist eine Fähigkeit! Ja ohne scheiß, du wirst lernen die Suchleiste von Google/Reddit/Stackoverflow vollständig zu missbrauchen. Denn für die ganzen Fehler die Auftreten, brauchst du Lösungen und manchmal ist es einfacher Google zu benutzen, als stundenlang selbst über die Lösung zu grübeln. 3. Wissen ist macht. Dir werden im Berufsleben viele Techniken über den weg laufen. Seien es Programmiersprachen, Entwicklungsformen (Agile Entwicklung, Prototyping, usw) oder Denkweisen (Objektorientiert, funktional, usw). Du kannst nicht alles wissen oder können, aber ist immer gut für neue dinge offenen zu sein und vllt. auch mal seine Arbeitsweise anzupassen. Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen 🙂 Gruß Timm
  8. Hey, euer Projekt sieht wirklich gut aus :-). Mich erinnert es etwas an Crashday, also vom Look. Habt ihr euch da etwas inspirieren lassen?
  9. Hey ho, Ich habe mich gestern mal mit einen Spaceship Controller auseinander gesetzt und möchte euch diesen präsentieren. Da ich mich vorher noch nie mit einer Raumschiffsteuerung beschäftigt habe, war es für mich ein ziemlich interessantes Thema. Die Steuerung ist für einen Xbox Controller zugeschnitten, da sich die Sache so etwas "smoother" steuern lässt. Die Modelle sind von der Webseite Kenney.nl. Falls Interesse besteht, würde ich auch eine kleine Demo hochladen, ansonsten sollte das Video ausreichen :-).
  10. Hey, Ich kann dein Unmut voll und ganz verstehen. Ich habe auch einige Zeit an einen Handyspiel geworkelt, bis ich dann festgestellt habe, das meine Spielidee im Kopf zwar total cool klang, sie aber in der Umsetzung eher Mau wirkte. Vllt hilft es dir wenn du das Setting einfach etwas abwandelst, um das Problem mit dem nutzbaren Bereich einfach anzupassen. Aquaboy könnte z.B mit einem U-Boot gesunken sein und muss jetzt versuchen wieder aufzutauchen (Bewegung nach oben). Unterwegs kann er jaLuftblasen einsammeln um so seinen Sauerstoffvorrat wieder aufzufüllen MfG Timm|SimpleScript
  11. hm gibt es eine Alternative zur Update Methode die vllt nur alle 20 Frames aufgerufen wird?

    1. Show previous comments  2 more
    2. MarcoMeter

      MarcoMeter

      Anstatt polling (abfragen), kannst du besser auf Events setzen.

    3. Tiwaz

      Tiwaz

      Was Marco sagt.

      Die Einheiten sollten sich nicht erkundigen müssen, ob neue Befehle vorliegen sondern wenn ein Befehl erteilt wird, sollten die Einheiten darüber benachrichtigt werden.
      z.B. durch Events oder wenn es nur um einfache Dinge geht würde mir wohl auch ne schnöde Funktion reichen die aufgerufen werden kann.

    4. Zer0Cool

      Zer0Cool

      Du kannst doch InvokeRepeating() eine beliebige Methode übergeben, die dann in einem beliebig gesetzten Intervall aufgerufen wird.

         void Start()
          {
             // Einheiten 4x pro Sekunde bewegen 
             InvokeRepeating("MoveUnits", 1.0f, 0.25f);
          }
      
          void MoveUnits()
          {
            // Einheiten bewegen
          }

       

  12. Hey gibt es da noch ein paar mehr Informationen wie das Kampfsystem genau aussieht und auch schon Bilder dazu? MfG Timm
  13. Super duper tolles neues Youtube Video ;-)

    (Clickbait for the win :D)

    Ich habe mich mal an einen etwas anderes Video probiert und stelle euch 5 Fakten zur Unity Engine vor, die für Entwickler eigentlich schon bekannt sind, aber naja es ist auch nur ein Test. Dementsprechend würde ich mich über Feedback super freuen, egal welcher Art :-). Gerne auch per PN.

    Link zum Video:
    5 Fakten zur Unity Engine
     

    1. Show previous comments  1 more
    2. SimpleScript

      SimpleScript

      Hey Felix,

      Danke dir für dein Feedback, dann weiß ich schon mal woran ich noch Arbeiten kann. Ja bei Punkt 4 wären wirklich noch ein paar Beispiele interessant gewesen. Ich werde dies wohl noch in der Beschreibung nachliefern.

      Die Youtube-Community nimmt das Video eher gespalten auf, leider ohne direktes Feedback. Ich werde mir wohl für das nächste Video noch mehr Zeit nehmen, sodass die Qualität besser wird.

      Ich bekomme heute ein neues Mic, wodurch hoffentlich auch die Soundqualität zu nimmt.

      MfG Timm
       

    3. Felix K.

      Felix K.

      Naja, lass ner erst einmal ein wenig Zeit vergehen und schau wie sich das noch entwickelt. Vielleicht lohnt es sich auch das Video nochmal zu machen?

    4. SimpleScript

      SimpleScript

      Über ein erneutes Produzieren habe ich auch schon nach gedacht, mich dann aber dagegen entschieden, sodass ich bei meinen nächsten Faktenvideo noch mehr Wert auf die Qualität lege :-)

  14. Hey, Gratulation zum Early Access Start :-). Darf man erfahren wie lange du an der jetztigen Version (nach dem rewrite) gearbeitet hast und was im gesamten das schwierigste war? In wie weit möchtest du in Zukunft die Grafik noch auf Möbeln (mehr Assets)? Persöhnliche Meinung: Derzeit schreckt mich die Präsentation vom Kauf ab. So gefällt mir die Ui sehr gut, dafür fallen mir die standart Assets besonders "negativ" ins Auge. Ich denke mir dann immer "das Spiel kann noch so tolle Spielmechaniken haben, doch dem potenziellen Käufer fällt zuerst die Präsentation auf und die entscheidet meistens mit über den Kauf". (Falls du über einen Assetkauf nach denkst, kann ich dir yoghu (hoffentlich richtig geschrieben) Pflanzenpack empfehlen) Wie steht es derzeit mit der langzeit Motivation, also was kann man im "late" Game machen ?
  15. Hey, Danke für dein Feedback, es freut mich sehr dass dir die Tutorialreihe gefällt :-) MfG Timm|SimpleScript
×
×
  • Create New...