Jump to content
Unity Insider Forum

Thalendor

Members
  • Posts

    87
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Thalendor last won the day on July 3 2011

Thalendor had the most liked content!

About Thalendor

  • Birthday 11/25/1993

Contact Methods

  • ICQ
    499572587
  • Skype
    Thalendor

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    nahe Bochum
  • Interests
    Game Design
    Storydesign
    (Scripting)

Thalendor's Achievements

Advanced Member

Advanced Member (3/3)

1

Reputation

  1. Da kann ich auf jeden Fall noch einen Tipp geben: Für den Fall das man zwischen den Objekten kleine Lücken lässt, ob es nun ein altes Lagerhaus mit Riss in der Wand oder eine hohe Mauer mit einem kleinen Loch o.Ä ist, kann man um die Spielwelt lebendiger und größer Aussehen zu lassen hinter dem Riss die Welt ein wenig weiter bauen. Dadurch hat der Spieler den Eindruck es würde hinter der Mauer, dem Riss, dem Loch oder was auch immer weitergehen, wodurch letztendlich die Spielwelt wesentlich größer erscheint als sie eigentlich ist. liebe Grüße, René
  2. Happy Birthday Starman! Feier schön und habe viel Spaß!
  3. Schaut sehr gut aus! Für meinen Geschmack ist es für ein Horrorgame allerdings noch zu hell :-) Zumindest auf den Screens die man sieht sollte alles etwas düsterer werden. Vorallem finde ich es jetzt schon schön weil mir bereits beim ersten Ansehen der Screens einige gute Ideen für Schockmomente oder Story gekommen sind! Ich hoffe du ziehst das durch! Ich liebe solche Spiele und wünsche dir viel Spaß und Glück mit dem Projekt! Liebe Grüße, René PS: Was ist den das für ein schwebendes Ding auf dem letzten Bild auf der linken Seite im unteren Fach des Regals? Sieht aus wie eine schwebende Schriftrolle o.ä. PPS: Erinnert mich beim 2. Hinschauen an das Spiel Candles :-) Ist auch so ähnlich wie Amnesia.
  4. Ein Happy Birthday nachträglich auchnoch von mir! Du leistest wirklich super Arbeit!
  5. Ein Happy Birthday auch von mir! Viel Spaß beim Feiern ;-)
  6. Werde es mir denke ich mal ansehen :-) Bei der Gelegenheit möchte ich auch mal 2 Bücher empfehlen. Zum einen: "Game Design - Die Geheimnisse der Profis"; und zum anderen: "Storytelling and Characterdevelopment in Games". Beides sind wirklich gute Bücher, die zwar etwas veraltet sind und mir deshalb beim Lesen ganz gerne ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert haben, aber dennoch informativ und sehr gut auf den heutigen Stand der Dinge anwendbar. "Game Design - Die Geheimnisse der Profis" ist, wie der Titel bereits vermuten lässt, eine Kompilation von Tipps und Kniffen diverser Game Designer (unter anderem Ron Gilbert (Monkey Island), Roberta Williams (King´s Quest), Sid Meier (Civilization), Peter Molyneux (Fable) u.v.m.) zu allen möglichen Sparten der Spieleentwicklung (z.B. Level Design, Game Art, Programmierung, Sound ect.). Ein wirklich sehr empfehlenswertes (und Deutsches ;-)) Buch. "Storytelling and Characterdevelopmten in Games" dagegen beschreibt sehr ausführlich wie Storytelling und Characterdevelopment in Spielen abläuft, gibt Hilfen zur Planung dieser beiden Dinge, zeigt Beispiele, Tabellen und Tricks und ist darüber hinaus wirklich gut geschrieben. Wie bereits erwähnt ist dieses Buch sehr ausführlich und spricht nicht nur Storytelling und Characterdevelopment in Games sondern auch in Theater und Film an. Zuanfang erklärt es beispielsweise was "Story" überhaupt ist und was viele eigentlich darunter verstehen mit Hilfe der alten Griechen. Wirklich sehr gut und ein absolutes Muss für alle Game Designer unter euch! Leider werden für dieses Buch relativ gute Englisch Kentnisse benötigt. Es ist nunmal ein englisches Buch über das Schreiben ;-) Ich hoffe wirklich ihr schaut euch die beiden mal an!. liebe Grüße, René PS: Die Bücher sind in Buchhandlungen nicht mehr verfügbar, da sie von 2000 und 2004 sind. Ihr müsst sie euch über einen Onlineanbieter wie z.B. Amazon oder Ebay beschaffen. Es lohnt sich!
  7. Das angehängte Bild ist leider nicht lesbar... Oder soll es nur ein Beispiel für die Masse an Gesprächsoptionen sein?
  8. Herzlich Willkommen und noch viel spaß im Forum wünsch ich dir!
  9. Thalendor

    Hanoi3D

    Ich würde es auch gerne mal ausprobieren :-) Am besten finde ich irgendwie den Gong :-p Ich weis auch nicht genau warum.
  10. Soll ich vielleicht mal eine Liste mit sehr guten informativen Artikeln in die Tutorialsektion posten? Also zumindest solche Artikel, die für Story- und Gamedesign äußerst nützlich oder interessant sind.
  11. Allerdings ist die Parallelität der Emotionen zwischen Spieler und Character nur mit enormen Aufwand, viel Erfahrung und Kreativität von seiten des Designers umzusetzen, was meiner Meinung auch der Grund dafür ist, dass es so wenige Spiele gibt (im Vergleich zu anderen Genres) die wirklich gezielt mit den Emotionen des Spielers arbeiten. Für uns Entwickler "mit geringen Ressourcen" ist es beinahe unmöglich (oder zumindest sehr schwer) eine Bindung zwischen Spieler und Character aufzubauen, die über "situationsbedingte" Emotionen, wie beispielswiese Angst oder Überraschung, hinausgehen. Dafür sind einfach zu viele Details nötig, um den Spieler wirklich in die Welt des Protagonisten zu versetzen. (siehe Immersion) Meiner Meinung nach ist diese Genre-Sparte bei weitem noch nicht genug gewürdigt und Spiele eben jenes Genres haben noch weitaus mehr Möglichkeiten den Spieler zu beeinflussen, als in z.B. "Heavy Rain" genutzt wurden.
  12. Viele Versuchen es, doch Wenigen ist es bisher wirklich gelungen. Den Spieler durch Manipulation und Emotionen an das Spiel zu binden und sie die Geschichte "hautnah" erleben zu lassen ist ein schwieriges Element des Game Designs. Nur wenige versuchen es, doch wenn es gelingt ist der Erfolg letztendlich umso größer. "Heavy Rain" und "Fahrenheit" von Quantic Dream sind Meilensteine in diesem Feld des Designs. Sie lassen den Spieler die Geschichte erleben und mit dem Character fühlen,wie selten ein Spiel vor ihnen. Zum Thema Emotion in Spielen und Spielerführung und Manipulation sind meiner Meinung nach diese Artikel aus der Making Games sehr informaiv. Emotionen in Spielen Humor entwickeln Die Stimmung in Spielen Interaktive Vertonung Nutze den Tod Sie zeigen auf was man achten sollte um Spiele, die gezielt auf die Emotionen des Spielers eingehen, zu entwickeln und auf wieviele verschiedene Faktoren man im Game Design achten sollte, um die gewollte Wirkung zu erzielen. Thal
  13. Hey Ich bin Thalendor, habe seit kurzem mein 17. Lebensjahr vollendet und bin seit Heute neu hier im Forum! Ich lebe in einer kleinen Stadt (oder wohl eher Dörfchen) nahe Bochum und befasse mich seit kurzem intensiv mit dem Thema Unity. Wer noch genaueres wissen will kann gerne fragen ;-) Ich freue mich schon auf sehr auf meine Zeit mit euch! Viele Grüße Thal
×
×
  • Create New...