Jump to content
Unity Insider Forum

SkipToPlay

Members
  • Content Count

    42
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

SkipToPlay last won the day on December 20 2018

SkipToPlay had the most liked content!

Community Reputation

25 Excellent

About SkipToPlay

  • Rank
    Advanced Member

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Deutschland

Recent Profile Visitors

2,298 profile views
  1. Moin, wenn du eine aktuelle Unity-Version nutzt kannst du auch kostenlos, wenn du ProBuilder aus dem Package-Manager lädst, grob modellieren (Lohnt sich anzuschauen, aber mit externen Programmen hast du mehr Möglichkeiten). Bestehende Objekte lassen sich auch in Unity mit PolyBrush bearbeiten, müsste ebenfalls in der aktuellen Unity-Version im Package-Manager verfügbar sein (Ist aber wahrscheinlich nicht genau das, wonach du suchst).
  2. Die mir bekannten Möglichkeiten: 1. Man nutzt die aktuelle Beta (oder Alpha?) von Unity mit der HDRP, die bietet diese Möglichkeit. 2. An der Stelle wo es runter geht, machst du im Terrain ein tiefes Loch, während du durch gehst / mit dem Fahrstuhl runter fährst, wird das Rendering des Terrains sowie die Kollision per Skript deaktiviert. Hier kannst du den Untergrund und die Oberwelt am besten in getrennten Szenen packen die dynamisch ent- und geladen werden, macht es meiner Meinung einfacher in deinem Fall. 3. Du kaufst dir ein entsprechendes Terrainsystem, das dies unterstützen im Asset-Store (Ich kenne da z.B. das kostenlose MicroSplat + Holesystem Addon (Kostenpflichtig) oder MegaSplat).
  3. Wenn ich raten würde, würde ich als erstes vermuten, dass die UV-Map nicht mit exportiert wurde.
  4. Moin, da du die Möglichkeit hattest, das Objekt anzumalen gehe ich davon aus, dass das Objekt schon entsprechend für die Verwendung in Unity vorbereitet ist. Also das Objekt hat bereits eine UV-Map. Damit sowas nun auch in Unity angezeigt wird (falls du auch neu in Unity bist...) musst du für dieses Objekt ein neues Material erstellen und via Drag & Drop auf das Mesh in der Szene drauf ziehen (Alternativ auch über den Inspector möglich). Dieses Material kannst du im Inspector dann anpassen d.h. entsprechende Texturen für die einzelnen Kanälen zuweisen. Dafür muss die Textur natürlich auch im Projekt importiert worden sein. Sollte es weiterhin Probleme geben, empfehle ich dir mal das Modell hier hochzuladen oder ggf. einige Bilder der Parameter, wo du den Fehler vermutest hier zu Zeigen. Ich mach ungern Eigenwerbung, aber wenn du neu in der Spieleentwicklung & Modellieren bist, würde ich dir mein Video (hier klicken) mal empfehlen, einige "banale" Dinge, aber hätte ich die am Anfang gewusst, hätte es mir persönlich sehr geholfen.
  5. Ich kann von der recht detaillosen Problembeschreibung deuten, dass das Problem wahrscheinlich nicht bei Unity und auch nicht bei Blender liegt. Es ist eher ein Problem, dass es sich um unterschiedliche Programme handelt, dessen Funktionen untereinander nicht komplett unterstützt werden. Das ist aber in der Regel kein Problem, da es gewisse Standards gibt, wie erstellte Modelle von Programm A nach Programm B transferiert werden können - man muss nur wissen wie. Ich möchte hier kein 30 Zeiler schreiben wie das im Detail geht (Sorry, aber evtl. macht das ein anderer hier im Forum) und möchte lieber auf die bereits sehr vielen hochwertigen Ressourcen im Internet verweisen. Ich empfehle mal eine Suche auf YouTube oder Google nach den entsprechenden Suchbegriffen. Beispiele: "blender gamedev animation" oder "blender animation unity". Blender ist sehr beliebt und daher sollte man viel finden Solltest du dennoch irgendwo Probleme haben, poste doch mal ein Video, ein Screenshot oder das Modell selbst.
  6. Ich nehme mir mal die Freiheit für die Entwickler zu antworten, da ich mit denen relativ viel Kontakt habe. Sie nutzen aktuell Unity 2017.4 und daran wird sich wahrscheinlich auch nicht viel ändern, da bei dieser Größe des Projekts inzwischen zuviele Abhängigkeiten zu diversen Assets und speziellen Shadern bestehen. Aber dies kommt auf das Projekt an, in diesem Fall wären die erforderlichen Anpassungen aber ein zu großer Rückschritt. Ein Releasetermin gibt es noch nicht.
  7. Ich bezog mich auf der Aussage "mir fehlen allgemein neuerdings gerade Berechtigung" und wollte diesbezüglich eine Lösung anbieten. Besser als das OS aufgrund fehlender Rechte neu aufzusetzen. Ich finde dieser Vorgang ist kein Hexenwerk, liegt evtl auch daran dass ich längere Zeit in diesem Berufsektor aktiv tätig bin. Selbstverständlich sollte man sehr vorsichtig mit solchen Spielerein umgehen oder wie du sagst gleich die Finger von lassen.
  8. Wenn du aus irgendwelchen kosmischen Gründen die Adminrechte verloren hast, kannst du die mit einem Trick wiederbeschaffen. Dafür musst du eine Systemdatei vor dem Boot des eigentlichen Betriebsystems austauschen. Als voraussetzung bräuchtest du ein bootfähigen Datenträger mit beispielsweise einer Windows 10 installation. Näher wird es in diesem Video erläutert: Am ende kann man anstelle das Passwort zurück zu setzen auch ein Befehl eingeben, um sich selbst Adminrechte zuzuweisen. net locaclgroup Administratoren DEINUSERNAME /add Anschließend den PC neustarten. PS. Deinerstelle würde ich aus Sicherheitsgründen die UAC-Einstellungen wieder auf die Standardwerte zurücksetzen.
  9. Hallo, es wird auch wahrscheinlich immer dieselbe Antwort sein, da man das nicht genau sagen kann. Sollte deine Zielplattform Highend-Geräte sein (PC / Nextgen Konsole) verwende einfach so viele Polygone die deines Erachtens notwendig sind, um das Objekt darzustellen und versuch unnötige Polygone zu vermeiden. Dann ist man in der Regel schon auf der richtigen Seite. Ich bin der Meinung, dass man bei der aktuellen Hardware keine große Angst vor Polygone haben sollte. Es ist häufig eine Gefühlssache. Ich würde aber unbedingt empfehlen, dass eine LOD-Technik eingesetzt wird.
  10. Mit Animationen innerhalb von Unity habe ich mich noch nicht groß beschäftigt, aber evtl überprüfst du mal ob du "In Place" oder "Root Motion" nutzt. Solltest du Rootmotion nutzen, könnte dies ein Effekt davon sein.
  11. Also bei der Firma wo ich als Fachinformatiker für Systemintegration arbeite (was auch nicht nur Kabel am Monitor stecken ist, auch hier gehört nicht selten Skripting dazu) hat kürzlich ein Praktikant erfolgreich als Teil seiner Umschulung mit 40 Jahren es zum Fachinformatiker für Systemintegration gemacht. Bei seiner Umschulungsgruppe war er auch nicht der älteste. Dieser Praktikant hatte zuvor noch nie etwas mit IT zu tun gehabt. Ich arbeite eng mit der Nachbarabteilung Anwendungsentwicklung zusammen, tatsächlich besteht nur ein kleiner Teil deren Arbeit aus Programmieren. Es ist viel mehr Wartung, Administration und konfiguration von Applikationen und deren Anbindung an anderen Systemen. Ansonsten verbringen die Kollegen viel Zeit mit SQL-Abfragen. Das ist aber natürlich bei jeder Firma anders.
  12. Um herauszufinden wo der Flaschenhals ist würde ich empfehlen mal die Computerauslasung aufzuzeichnen oder auf einem 2. Bildschirm diese zu Überwachen während dieses Problem auftaucht. Beobachte mal den Arbeitsspeicher, Grafikspeicher, CPU-Auslastung, Grafikkarten-Auslastung. Der Process Explorer von Microsoft bietet eine gut Möglichkeit alle Werte zu überwachen:
  13. Ich weiß nicht ob das hilft, aber generell würde ich wenn man mit Unity und Git arbeitet einige Metadateien ignorieren lassen. Ein Preset dieser gitignore-Datei findet man hier: https://www.gitignore.io/api/unity
  14. Übrigens, auf meiner Festplatte belegt das Projekt über 1 TB. Theoretisch sogar 2 TB da dieser Datenträger im Raid 1 Verbund ist. Das liegt daran, weil alle Szenen in 4K RGBA 16bit/Kanal und zwischen 100 und 120 FPS gerendert wurden. Zudem sind die Texturen die verwendet wurden zwischen 8k und 32k groß gewesen. Die Renderzeit dauerte ca 120 Stunden auf ein Threadripper (16 Kerne, 32 Threads) über die Software Cinema 4D und After Effects. Wollte diese Fakten auch mal irgendwo geteilt haben ;).
×
×
  • Create New...