Jump to content
Unity Insider Forum

Swyndger

Members
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Swyndger

  • Rank
    Newbie
  1. ... dachte ich, ich stell mich auch mal kurz vor. Also: Hallo! Mein Name ist Stefan, ich bin inzwischen 54 und lebe im Südwesten der Republik. In den Achtzigern machte ich meine ersten Gehversuche als Spielemacher in Basic auf dem C64. Viel später und auf dem PC gab es halbherzige Versuche, mich in C++ und Pascal einzuarbeiten, jedoch war die Motivation nicht wirklich vorhanden, immerhin konnte ich mir damals die Grundstrukturen moderner Programmiersprachen verinnerlichen. Erst die Bethesda-Rollenspiele (Elder Scrolls 3+ und Fallout 3 / New Vegas) verlockten mich mit ihren Creation Kits, gelegentlich in die Erschaffung künstlicher Welten hineinzuschnuppern. Meine Mods behielt ich jedoch für mich, wirklich gut waren sie nicht. Und seit wir die tollsten Gameengines mehr oder weniger umsonst nutzen dürfen, juckte es mich in den Fingern, mich auch hier einmal zu versuchen. Was ich seit ein paar Monaten tue. Wie ihr seht, ist mein Anspruch und meine Motivation nicht gerade professionell, jedoch muss sich Unity3D meine Zeit mit einem 40+ Stunden-Brotjob, dem Musikmachen, Geschichtenschreiben und den sonstigen Anforderungen des "realen Lebens" teilen, da bleibt nicht wirklich viel übrig. Da Spieleentwicklung eine sehr vielfältige Angelegen ist, denke ich, dass ich mich zunächst auf wenige Elemente beschränke: 1. Da ich von Blender keine Ahnung habe, muss die Erstellung von eigenen 3D-Objekten, und Animationen bis auf weiteres außen vor bleiben. Modelle für die Umgebung gibt es mehr als genug für umsonst oder für wenig Geld im Asset-Store. Also ist Worldbuilding für mich ein wenig wie "Malen nach Zahlen". Vielleicht legen ich mir noch Gaia zu, ist im Asset-Store gerade reduziert. Bei Spieler/NPC-Modellen siet es leider nicht so toll aus. Ich habe mich jetzt mal für UMA entschieden, das sieht vielversprechend aus. Jedoch muss man wohl wieder selber ran, wenn man für Kleidung etc. nicht ein gefühltes Vermögen ausgeben will. --> Ja, hier bin ich von der Moddingszene für Fallout/Skyrim einfach verwöhnt. Wenn ich also tatsächlich mal viel Zeit habe, versuche ich mich nochmal an Blender, aber wie gesagt: Ich glaube nicht, dass ich alles alleine können muss. 2. Aktuell arbeite ich mich gerade in C# ein, da gibt es vie zu lernen, aber auch massig Tutorials. Zur Zeit versuche ich mich an einem eigenen Character-Contoller mit freier Kamera - "Skyrim-Style" - wobei ich noch keinen rechten Erfolg habe. Das Kamera-Script funtioniert (zusammen-"geklaut" aus einem halben Dutzend Tutorials), als ich jedoch anstatt dem Third-Person-Controler-Skript aus den Standard Assets mei eigenes einsetzte, fiel mein UMA um und das wars ... Ansonsten spiele ich mit verschiedenen Scripts herum, und versuche zu verstehen, was da alles passiert ... es ist ein weiter Weg ... aber ich denke, dass das Scripting das ist, was alles zusammenhält, und wenn man keine Ahnung davon hat, ist das auch - doof Nächstes Ziel wird ein einfaches, aber dynamisches Charaktersystem sein. 3. Und alles andere wird kommen, wie es kommt: Physik, UI, Menüs etc. sollte selber machbar sein, ich will ja auch wissen, was da passiert. Ziel des Ganzen - ja, trotz allem gibt es ein Ziel - wäre irgendwann ein kleines 3D-Adventure mit dezenten RPG-Elementen, ob es jedoch was wird, steht in den Sternen. Wie gesagt: Zeit ist kaum vorhanden, aber Spaß macht es auch so Wie ich schon bei meiner ersten Frage hier geschrieben habe, bin ich froh, dass es ein deutschsprachriges Unity-Forum gibt, da gerade als Neuling es einfacher ist, Fragen in der Muttersprache zu stellen. Stellt euch also auf einiges ein Also erst einmal an die Macher dieser Forums ein herzliches "Danke, dass es euch gibt!" Viele Grüße Stefan (Swyndger)
  2. Erstmal: Vielen Dank für die prompten Antworten! Und ja, in der Hauptsache ist es derzeit Ausprobieren, was geht und was ich verstehe und was nicht, und für irgendwelche Scripts zum Lernen und Verstehen habe ich mir ein "Scripting-Tut-Projekt" gemacht, in dem sonst nichts drinn ist. Den Tipp, unbedingt verschiedene Generes auszuprobieren, um Unity wirklich zu verstehen, habe ich jetzt auch schon öfter gehört. Das werde ich unbedingt noch nachholen. Und natürlich habe ich mein persönliches "ich mache ein besseres Skyrim alleine und in drei Wochen" im Hinterkopf ... Nein! Natürlich nicht! Aber tatsächlich ist was mit "In der Landschaft herumlaufen und irgendwas mit Fantasy und Mittelalter" mein hehres Ziel, vielleicht mal ein kleines 3D-Adventure, oder so. Also fange ich doch immer wieder an und baue Landschaften. Und dabei ist mir eben aufgefallen, dass ich immer wieder die selben Texturen zu Terrainlayer zusammensetze, die selben Gräser und Bäume in den Terraineditor lade ... Ich habe von den Texturen etc. schon ein Prefab und daraus eine Package gemacht, die ich dann laden kann. Aber ich könnte ja auch - wie ihr oben geschrieben habt - ein komplettes - leeres Terrain als Prefab abspeichern. Darauf bin ich gar nicht gekommen ... Und es geht mir wirklich in erster Linie um die ganz allgemeine Frage, ob Ihr Euch euren eigenen Baukasten zusammenstellt, oder eben, wie gesagt, immer von Vorne anfangt. OK, jetzt muss ich etwas ausprobieren ... ich melde mich wieder Nochmal: Danke!
  3. Hallo! Ich bin ansoluter Anfänger is Sachen Unity3D, Spieleentwicklung (abgesehen von Basic-Projekten vor 30+ Jahren auf dem C64 und ein wenig herumspielen in den Modding-Möglichkeiten in den Bethesda-RPGs) und so. Nun bastle ich sein etwa einem Jahr immer wieder gerne in Unity3D herum und folge dem einen oder anderen Video-Tutorial etc. Ernsthafte Ambitionen habe ich keine, aber es wäre schön, wenn irgend wann mal was spielbares dabei herauskommt ... muss es aber nicht. Kurz gesagt: Das Spielen mit der Engine ist mir erst einmal Spaß genug, es darf auch gerne etwas mehr werden, muss es aber nicht . Irgendwann türmen sich dann Fragen auf, die auch die üblichen Suchmaschinenanfragen nicht beantworten können, und so habe ich mich entschlossen, mich hier anzumelden, da ein "muttersprachliches" Forum gerade für Anfänger deutlich zugängliches ist. Wie gesagt: Es gibt viele Fragen, die ich stellen möchte, aber ich bescheide mich hier erst einmal mit einer - für weitere sollte ich vermutlich jeweils ein neues Thema eröffnen, oder soll ich alles in einem zusammenhalten - ich habe dazu keine allgemeinen Forumsregeln gefunden, vielleicht habe ich sie übersehen. Ok, also zurück zu meiner Frage: Da ich wie gesagt Anfänger bin und deshalb alles Mögliche ausprobiere, fange ich immer wieder ein neues Projekt an. Das bedeutet meist, dass ich ein Terrain erstelle, mir aus den Standard-Assets die Texturen zusammen suche, daraus ein paar Layers vorbereite, sowie Grass und Bäume in das Terrain(Tool) importiere, außerdem eine grundsätzliche Struktur in den Assets und der Hirachy anlege. Und das jedes mal neu. Auf die Dauer wird das ziemlich lästig. Und jetzt frage ich mich, wie ihr das macht: Beginn ihr jedes mal bei null? Oder baut ihr sozusagen ein Basis-Projekt, von dem aus ihr weiter arbeitet? Oder fertigt ihr euch eure eigenen Start-Packages, eure persönlichen "Standard-Assets" an? Und wie macht ihr das? Alle Tipps sind willkommen. Vielen Dank!
×
×
  • Create New...