Jump to content
Unity Insider Forum

Thariel

Members
  • Content count

    399
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

Thariel last won the day on February 10 2017

Thariel had the most liked content!

Community Reputation

81 Excellent

About Thariel

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 11/30/1988

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.lost-in-nature.com

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Bern
  • Interests
    Krafttraining, Spieleentwicklung, Studio Fotografie

Recent Profile Visitors

6,216 profile views

Single Status Update

See all updates by Thariel

  1. Gibt es ein Preformance-Verlust, wenn man alle Texturen auf Read/Write setzt?

    1. devandart

      devandart

      Ich denke je nachdem, wie du Performance definierst. Wenn du Read/Write aktivierst, hast du die Textur zweimal im Arbeitsspeicher liegen, das ist denke ich der größte Unterschied.

      Mehr Info findest Du dazu hier: https://docs.unity3d.com/Manual/BestPracticeUnderstandingPerformanceInUnity4.html

    2. Thariel

      Thariel

      Es geht halt darum, dass ich eine Wiki Seite zu meinem Spiel erstelle und ich viele Daten wie Items und Icons automatisch exportiere und hochlade. Das geht nur, wenn sie readable sind. Ich frage mich, ob ich den Aufwand betreiben soll, jedes mal vor einem export alle Icons auf readable zu stellen und wieder zurück.

      Wahrscheinlich tu ich das...

      Gut zu wissen, dass sie dann zweimal im Arbeitsspeicher sind, das soll ja nicht sein, da ich das nur im Editor benötige.

    3. devandart

      devandart

      Ich habe es nicht getestet, aber Du solltest zur Design Time das ganze per Code ändern können. Du setzt also die Textur auf readable und danach wieder auf non readable. Die Diskussion und ein Beispiel findest Du hier:

      https://stackoverflow.com/questions/25175864/making-a-texture2d-readable-in-unity-via-code

×