Jump to content
Unity Insider Forum
Mr. Clown

Cloud Gamedevelopment

Recommended Posts

Hat eigentlich nicht mit Cloud-Computing zu tun. Ich habe ja mal den Vorschlag gemacht, dass wir alle zusammen ein fettes Asset-Packet machen, welches dann 4free oder für 1$ verkauft wird. Wenn genug Leute mitmachen, kann man ein richtig gutes Packet mit wenig Aufwand erstellen.

 

Mich stört es tierisch, dass manche Asset im Store für 5$ verkauft werden, aber nur ~2 Objekte drin sind, die man eigentlich auch selbst innerhalb einer Woche erstellen könnte. Für mich stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis einfach nicht.

 

Egal ... diesmal geht es um ein Spiel, welches wir alle machen könnten ... wäre doch witzig, oder? Jeder User, der teilnehmen will, darf eine Woche lang an dem Spiel machen, was er will ... dann reicht er es einfach weiter und am Ende schaut man, was rauskommt. Wäre auch als Challenge machbar, mit Teams von 2~3 Personen ...

 

Warum? Weil es einfach unrealistisch ist, alleine ein "echtes" Projekt zu stemmen (stämmen? Stamm? Keine Ahnung.). Kickstarter? Tja, bei der DE-Version mit Startnext kommt einfach nichts zu Stande. Man könnte das Game ja online machen und mit Smartphones kombinieren ... sodass durch RealLife-Actions Gameactions gemacht werden. Egal ... denkt darüber nach und sagt dann ab. ;)

 

Das wäre auch ein erstes Projekt, wo richtig viele Leute mal aus reiner Laune heraus daran arbeiten würden ... ähnlich zu echten OpenSource-Sachen wie Blender oder GIMP. Damit könnte man auch gut Werbung machen etc.. Blaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fänd ja die Idee an und für sich ganz witzig, allerdings glaube ich würde das viel zu chaotisch werden wenn jeder User ne Woche dran basteln kann und dann das Projekt weiter reicht ^^ Außerdem würde das dann eeeewig dauern

Wenn dann bräuchte man eine gemeinsame Basis an der alle arbeiten können was sie wollen, wobei man sich natürlich absprechen muss wer was macht :D

Wenn am Schluss 10 Inventarsysteme und 15 Kathedralen zur Verfügung stehen ist das zwar ganz nett, bringt aber nix :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ansich ja eine Lustige Sache, aber wenn immer nur einer gleichzeitig am projekt arbeiten kann ist man immer noch nicht schneller als wenn man alleine Arbeiten würde.

Ein zusammenarbeitsprojekt wäre aber schon cool.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ansich ja eine Lustige Sache, aber wenn immer nur einer gleichzeitig am projekt arbeiten kann ist man immer noch nicht schneller als wenn man alleine Arbeiten würde.

Ein zusammenarbeitsprojekt wäre aber schon cool.

Ja, das wäre schon top, oder? Wir machen paar Teams und schauen was wir hinbekommen ... der Datenaustausch/Kommunikation wird wohl das größte Problem sein. Aber sonst ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja, das wäre schon top, oder? Wir machen paar Teams und schauen was wir hinbekommen ... der Datenaustausch/Kommunikation wird wohl das größte Problem sein. Aber sonst ...

Team zu machen würde sich vermutlich nicht wirklich lohnen, da wir dann wieder den Vorteil einer wirklichen Zusammenarbeit verlieren. Macht nur Sinn wenn es wirklich viele sind so das man sich in Interessengebiete aufteilen kann, oder dachtest du an Teams die für die jeweiligen Bereiche zuständig sind (z.B. Grafikteam) ?

Für den Datenaustausch wäre irgendwas nötig womit das Projekt synchron bleibt, hier würde Git ja schon reichen, solang man nicht die selben Sachen ändert funktioniert das auch wunderbar. Da ist die Kommunikation und Organisation wahrscheinlich das größere Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Linux hat ja schon mehrmals gezeigt dass das auch so funktionieren kann, wenn ein git repo und eine gute codebasis steht. Ich denke also, dass das was werden könnte, wenn wir den start etwas strukturieren und die kommunikation aufrecht erhalten.

 

Git repo könnte ich mit bitbucket bereit stellen.

Kommunikation würde ich fast clockingit empfehlen. Man kann aufgaben verteilen, sagen was noch ansteht oder falsch läuft, eine wiki und ein miniforum für entwickler sind integriert. Und das alles ist free

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also mit Git kenn ich mich mittlerweile auch (außreichend) aus, hab mein unity projekt momentan bei uberspace aufgesetzt und als GUI für Git nutze SourceTree.

Einziges Manko ist halt eben das , sofern 2 Leute aus versehen gleichzeitig an einer Szene gearbeitet haben wieder nur Murks entsteht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja im Grunde nichts bei direkter Kommunikation, aber zur Organisation braucht man ein Übergreifendes Tool, da scheint mir das oben genannte schon ganz gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit den scenes ist bei unity tatsächlich ein kleines problem. Aber gerade Programmierer können ja auch viel ohne scenes arbeiten. Ich persönlich schreibe meinen code immer so, dass ich ein funktionierendes system ohne monobehaviours habe und die komponenten sind letztendlich nur werkzeuge um auf den code zuzugreifen.

Wie siehts eigentlich aus wie kommen denn die visual studio projekte die unity erzeugt mit git klar?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich hab jetzt bezüglich visual studio keine ahnung, unity hat doch standartmäßig Monodevelop ? Oder verstehe ich jetzt irgendwas falsch ?

 

Das Problem mit den Scenen kann man ja auch relativ gut umgehen, in dem halt jeder einen gewissen arbeitsbereich macht, und z.B. einer das Hauptmenü codet und in dessen Szene arbeiten und ein anderer schon mal mit dem Spiel anfängt oder ähnliches.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem Unity auf Mono-Basis arbeitet, erstellt es unabhängig von deiner Entwicklungsumgebung eine VisualStudio-ProjektMappe mit 2 Projekten. 1 Für deinen Code und 1 für den Editor-Code. Beim Export wird dann eine .dll erzeugt und dem Spiel beigelegt.

Visual Studio an sich hat git support eingebaut, ich hab aber keine Erfahrung damit, wie es sich verhält, wenn mehrere Personen an einer ProjektMappe arbeiten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso, da hab ich auch keine Ahnung von.

Ich nimm halt einfach den gesamten Projektordner als Git Repoistory.

Monodevelop hat zwar auch eine Git Integration, die Benutze ich aber nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kanns ja mal testen aber ich denke solang man nicht gleichzeitig am gleichen skript arbeitet geht das schon klar. Die files sind ja keine binaries wie scene files

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn man gleichzeitig an einem Script arbeitet gibt das keine Unlösbaren Probleme, die kann man ja auch wieder gut abgleichen und zusammenführen (Merge).

 

Jetzt haben wir aber langsam genug über Git gefachsimpelt...

Wenden wir uns mal den restlichen Dingen zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sind hier bei Unity, viel eher dafür ausgelegt viele, aber kleine Skripte zu nutzen, mehr als eine Person gleichzeitig an einem Skript arbeiten zu lassen wäre doch nur Verschwendung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde die Idee auch klasse. Also ich wäre eventuell dabei. Wäre vielleicht cool mal in irgendeinem chat oder sonstiges (Sykpe) darüber zu plaudern. Dann muss man hier nicht immer im Topic antworten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich denke selbst wenn jeder nicht viel beisteuert, (weil da noch so gewisse andere Projekte sind) kommt immer noch mehr bei rum wie alleine, also von daher wäre ich zumindest ein wenig mit dabei. (Hängt natürlich davon ab um was für eine Art von Spiel es gehen soll.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich als Programmierer bin definitiv dabei, sollte das zustande kommen. Würde auch ein wenig beim organisieren helfen, damit das geordneter abläuft. Irgendjemand muss ja die einzelnen branches der Entwickler managen und dinge zusammen führen, wenn möglich ist

 

PS: Clockingit hätte auch einen eingebauten chat. Fände ich persönlich besser als ne Skype-Konversation. Soll ich einfach mal ein Projekt aufmachen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das ist doch gut, wenn man schonmal einen hat der git ans laufen bringt.

Ich bin leider auch nur Programmierer, oder sonstiger Helfer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Bitbucket als Git Repo müssten wir schauen, weil der free Account nur 5 Nutzer pro Team zulässt. Github wäre die Alternative aber da ist das Projekt dann halt public.

 

Clockingit ist die Frage: Soll ich einen offenen Account machen, über den alle rein können, um sich einen eigenen Account zu erstellen, oder schickt mir jeder seine Email per PN damit ich ihn hinzu fügen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...