Jump to content
Unity Insider Forum
  • Announcements

    • Lars

      Allgemeine Forenregeln   03/13/2017

      Forenregeln Nimm dir bitte einen Moment um die nachfolgenden Regeln durchzulesen. Wenn du diese Regeln akzeptierst und die Registration fortsetzen willst, klick einfach auf den "Mit der Registrierung fortfahren"-Button. Um diese Registration abzubrechen, klick bitte einfach auf den "Zurück" Button deines Browsers. Wir garantieren nicht für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Brauchbarkeit der Nachrichten und sind auch nicht dafür verantwortlich. Die Beiträge drücken die Meinung des Autors des Beitrags aus, nicht zwangsläufig das, wofür die Forensoftware steht. Jeder Nutzer, der denkt, dass ein veröffentlichter Beitrag unzulässig bzw. störend ist, ist aufgefordert uns unverzüglich per E-Mail zu kontaktieren. Wir haben das Recht störende Beiträge zu löschen und bemühen uns, das in einem realistischem Zeitraum zu erledigen (sofern wir beschlossen haben, dass die Löschung notwendig ist). Du akzeptierst, durchgehend während der Nutzung dieses Services, dass du dieses Forum nicht dazu missbrauchen wirst, Inhalte zu veröffentlichen, welche bewusst falsch und/oder verleumderisch, ungenau, beleidigend, vulgär, hasserfüllt, belästigend, obszön, sexuell belästigend, bedrohlich, die Privatsphäre einer Person verletzend oder in irgend einer Art und Weise das Gesetz verletzen. Des Weiteren akzeptierst du, dass du keine urheberrechtlich geschützte Inhalte ohne Erlaubnis des Besitzers in diesem Forum veröffentlichst. Mit dem Klick auf den "Mit der Registrierung fortfahren"-Button, akzeptierst du zudem unsere Datenschutzerklärung und stimmst der Speicherung deiner IP-Adresse und personenbezogenen Daten zu, die dafür benötigt werden, um dich im Falle einer rechtswidrigen Tat zurückverfolgen zu können bzw. permanent oder temporär aus dem Forum ausschließen zu können. Es besteht keine Pflicht zur Abgabe der Einwilligung, dies erfolgt alles auf freiwilliger Basis.   Zusatzinformationen Der Forenbetreiber hat das Recht, Nutzer ohne Angabe von Gründen permanent aus dem Forum auszuschließen. Des Weiteren hat er das Recht, Beiträge, Dateianhänge, Umfrage, Blogeinträge, Galleriebilder oder Signaturen ohne Angabe von Gründen zu entfernen. Mit der Registrierung verzichtest du auf alle Rechte an den von dir erstellten Inhalten, bzw. treten diese an das Unity-Insider.de und Unity-Community.de ab. Dies bedeutet im Klartext, dass das Unity-Insider.de und Unity-Community.de frei über deine Texte verfügen kann, sofern diese nicht wiederum die Rechte anderer verletzen. Es besteht weiterhin kein Anspruch von registrierten Nutzern bzw. ehemaligen registrierten Nutzern darauf, dass erstellte Inhalte und/oder die Mitgliedschaft (User) wieder gelöscht werden (Erhaltung der Konsistenz dieses Forums).   Einwilligungserklärung Wenn du mit der Speicherung deiner personenbezogenen Daten sowie den vorstehenden Regeln und Bestimmungen einverstanden bist, kannst du mit einem Klick auf den Mit der Registrierung fortfahren-Button unten fortfahren. Ansonsten drücke bitte Zurück. Stand: 07.03.2011
turritom

Cryptarium

Recommended Posts

Hallo mein Name ist Turritom und ich entwickel in meiner Freizeit ein Dungeon Crawler mit Unity und Playmaker.

 

das Ganze ist seit ca. 4-5 Wochen in der Entwicklung(meist abends nach Feierabend) also befindet sich in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Ich möchte hier in dem Threat immer meine Fortschritte zeigen. Als erstes habe ich ein Youtube Video erstellt das so den derzeitigen Stand zeigt.

 

Das Ganze soll so grob eine Mischung aus Dark Souls/Roque Legacy//Dungeon of the Endless/Binding of Isaac usw. werden.

 

Über Fragen und Anregungen würde ich mich natürlich freuen.

 

hier der Link zum Video

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist gemischt :)

 

Programmierung über Playmaker - habe ich alles selber gemacht.

Die Figuren erstelle ich mit Fuse und für die Animationen habe ich mich teilweise mit ner Kinect Cam aufgenommen und auf die Figuren übertragen und teilweise habe ich sie online gekauft. Rigging über mixamo web und animationen verbesser ich über ikinema.

Die 3d Räume sind von nem Freund der mich bei der Grafik unterstützt und auch von Mir.

Die Waffen sind teilweise dummy und teilweise im Asset Store gekauft.

 

:) danke für die Blumen

Share this post


Link to post
Share on other sites

gefällt mir ebenfalls sehr gut! finde es extrem lustig wie so ein großer riese gegen diesen kleinen kerl kassiert :D also hat schon extrem laune gemacht das video anzusehen :) bin schon auf mehr gespannt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo, war nett mal den Playmaker live zu sehen. Und natürlich, wie du die ganzen Dinge so aufbaust.

Das Spiel hat jedenfalls echt potential!

Aber deine Einschätzung ist richtig. Da geht bestimmt mindestens noch ein Jahr drauf, bis es fertig ist. ;)

So ist das aber, also nicht entmutigen lassen.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hammer Spiel,

 

war richtig nice mal zuzusehen und es zu probieren.

Nach einigen Startschwierigkeiten hab ich so meine Taktik gefunden und besitze nun mit Abstand den ersten Platz. :D

Okay okay, ich hab auch alle Bugs genutzt die ich gefunden habe.

Lol.

 

Sende ich dir aber per PN.

 

Das Spiel sollte sich jeder zu Gemüte führen. Es hat Stil, Charm und Witz. Ich hoffe einfach, dass dies auch weiterhin bestehen bleibt.

 

Echt klasse, Daumen hoch.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

...ich mache mal ne Blutgrätsche: Hat das noch mit "handwerklichem Können" zu tun, sich von Tools, komplett alles an Arbeit abnehmen zu lassen und nur noch Regler hin und her zu schieben? Character von der Stange? Visuelle Programmierung? Animationen kaufen? ...das sind alles Fakten, die alle Assets beliebig machen und wenig Wiedererkennungswert bringen, da man sich nur in einem fest abgesteckten Rahmen bewegen kann.

Ich persönlich lege viel Wert auf das handwerkliche Können, diese Dinge von Grund auf selber zu erstellen.

Das macht nicht abhängig von Dritten. Das beweißt, dass man sich damit auseinandergesetzt hat...Lernkurven! Wissen! Erfahrung!

Klar greifen wir alle immer mal auf irgendwelche Tools zurück... aber in dem Maß?! Nunja...muss ja auch jeder für sich entscheiden, ABER daran lassen sich Dinge messen. Bin ich in der Lage den Baukasten nur zu benutzen oder Bin auch in der Lage ihn vorher zu bauen? ...zumindest theroretisch um zumindest Anpassungen vornehmen zu können.

 

Klar, als Hobbyprojekt geht das durch... kein Thema. Und sicher kann man Vieles davon auch als Basis für professionelle Projekte nutzen...

Für mich ist das allerdings wie der Unterschied zwischen McDonalds und selber kochen. Es sieht zwar Alles ganz nett aus, aber unter der Haube... Ich finde es sogar wesentlich besser einen Stil zu kopieren, von HAND nachzuarmen (Lerneffekt!!!) und zu modifizieren, als Regler zu schieben, bis man einen Character hat, der aussieht wie 3 Trilliarden andere.

 

Nimm die Kritik nicht persönlich - das ist eben so eine Grundsatzdebatte. Ein Grund warum gefragt wird, wer die Sachen wie gemacht hat.

Viel Spass beim weiterbasteln! :)

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung @ACM

Das mag schon stimmen, bin auch nicht sicher ob du gestern im Stream gewesen bist.

Soweit ich das mitbekommen habe hat Turri ja erklärt weshalb er sich für das Benutzen vieler Tools und gekauftem Zeugs entschieden hat.

Solang es Spass macht ist es, für mich persönlich, auch in Ordnung. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nope, war ich nicht.

Nur um´s nochmal zu konkretisieren: ein fest abgesteckter Rahmen, oder auch "Konzept", ist ja super und auch eines der wichtigen Ziele!

Aber eben selber abstecken, wenn es um gestalterische Angelegenheiten geht. Aber das muss eben jeder für sich entscheiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi AgentCodeMonkey

 

ja das ist ne Grundsatzfrage .. die Frage ist was möchte ich ?? Ich möchte ein Spiel erstellen. Ich möchte es in nem gesetzten Zeitrahmen fertig bekommen.

 

Ich muss mir persönlich auch nichts mehr beweisen was Grafik betrifft. Das habe ich einfach drauf. Ich benutze die derzeitigen Assets um meinen Prototypen voranzutreiben ..ich will es spielen und fühlen wie es sich anfühlt es zu spielen .. mich interessiert das Gamedesign ..der Spaß am spielen ..nicht wie toll der Kämpfer aussieht oder das Schwert .. dafür hab ich 2 Grafiker an der Hand die die Chars und Räume überarbeiten .. ich benutze alles was mir Zeit abnimmt und meinem Ziel voran bringt einen spaßigen Dungeon Crawler zu erstellen. Ich lerne ja trotzdem täglich neues dazu .. mache selber Mocap Aufnahmen und lerne programmieren .. lerne wie alles gut zusammenpasst .. Das Gamedesign ist mir hier eigentlich am wichtigsten. Die Grafik lager ich aus, meine Grafiker überarbeiten die Räume, Assets und Chars .. und es werden werden auch komplett selbst designte Gegner ins Spiel kommen ..ich persönlich werde wohl auch noch einen Endgegner machen. Aber das wars was Grafik für mich betrifft ..da können sich die anderen austoben. Das würde auch nicht funktionieren zeitlich gesehen wenn ich alles selber machen müsste .. dann würde ich 7 Jahre dran arbeiten.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann deine Kritik nicht verstehen. Man muss sich immer im Klaren darüber sein, dass er es quasi alleine macht. Es ist schlicht unmöglich alles selbst zu machen, wenn man kein ganzes Team im Rücken hat. Wann soll es dennmal fertig sein? Natürlich wird man in der Freiheit ein wenig eingegrenzt, wenn man sich am Assetstore bedient. Der Wiedererkennungswert leidet auch nur bedingt dabei, denn wie man mit dem Asset umgeht und einsetzt ist entscheidend. Ich kann seine Meinung so unterschreiben. Wir nutzen auch alles, um Zeit zu sparen. Nicht, weil wir zu faul sind, sondern weil es ohnehin schon viel Arbeit ist.

 

@ turritom

Mir gefällt es super gut und halt dich ran. Das kann was werden.

 

 

...ich mache mal ne Blutgrätsche: Hat das noch mit "handwerklichem Können" zu tun, sich von Tools, komplett alles an Arbeit abnehmen zu lassen und nur noch Regler hin und her zu schieben? Character von der Stange? Visuelle Programmierung? Animationen kaufen? ...das sind alles Fakten, die alle Assets beliebig machen und wenig Wiedererkennungswert bringen, da man sich nur in einem fest abgesteckten Rahmen bewegen kann.

Ich persönlich lege viel Wert auf das handwerkliche Können, diese Dinge von Grund auf selber erstellen zu können.

Das macht nicht abhängig von Dritten. Das beweißt, dass man sich damit auseinandergesetzt hat...Lernkurven! Wissen! Erfahrung!

Klar greifen wir alle immer mal auf irgendwelche Tools zurück... aber in dem Maß?! Nunja...muss ja auch jeder für sich entscheiden, ABER daran lassen sich Dinge messen. Bin ich in der Lage den Baukasten nur zu benutzen oder Bin auch in der Lage ihn vorher zu bauen? ...zumindest theroretisch um zumindest Anpassungen vornehmen zu können.

 

Klar, als Hobbyprojekt geht das durch... kein Thema. Und sicher kann man Vieles davon auch als Basis für professionelle Projekte nutzen...

Für mich ist das allerdings wie der Unterschied zwischen McDonalds und selber kochen. Es sieht zwar Alles ganz nett aus, aber unter der Haube... Ich finde es sogar wesentlich besser einen Stil zu kopieren, von HAND nachzuarmen (Lerneffekt!!!) und zu modifizieren, als Regler zu schieben, bis man einen Character hat, der aussieht wie 3 Trilliarden andere.

 

Nimm die Kritik nicht persönlich - das ist eben so eine Grundsatzdebatte. Ein Grund warum gefragt wird, wer die Sachen wie gemacht hat.

Viel Spass beim weiterbasteln! :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


×