Jump to content
Unity Insider Forum
jashan

Fast alle "Pro-Features" sind jetzt in der Personal Edition :-)

Recommended Posts

Preislich hab ich im Vergleich zur UE 4 auch nix zu meckern.

C++ wäre die einzige Hürde bei der Unreal und halt das man Scritps nicht einfach wo draufziehen kann ;)

 

Ich schau mir mal Unity 5 die Tage lang an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich muss echt sagen das es heute darauf ankahm was kommt bei Unity... Hatte die Unreal sogar schon gedownloadet weil ich wirklich nicht mit sehr viel gerechnet habe. Aber ich muss sagen das Unity es einfach geschaft hatt im rennen zu bleiben. Daher Daumen hoch für die Leute...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Runtergeladen, installiert, Lizenzserver überlastet. Wie bei den neuesten AAA-Spielen;)

 

Könnte natürlich auch ein DDoS von Epic sein... ;)

 

Kanns kaum erwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So die Unity Seite scheint sich wieder gefangen zu haben...

Jetzt komme ich auch wieder in den Asset Store und sehe dort das Level 11.

Dort steht:

"With exclusive free assets and discounts rotated every month, there’s always a reason to come back to Level 11."

 

Neben Discounts gibt es anscheint wohl auch Assets kostenlos, welche sonst Geld kosten, z.B. Playmaker in diesem Monat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und der Splash Screen in "Unity Personal Edition" ist zwar nicht editierbar, aber immerhin etwas aufgehübscht und animiert:

 

test.gif

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Neuigkeiten, werde aber trotzdem bei UE4 bleiben.

Werde allerdings auch mal in ruhe Unity anschaun was sich da getan hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch nicht genauer mit der 5 beschäftigt, hört sich aber auf jeden Fall gut an ;)

Auch wenn Unreal anscheinend noch mehr bietet, ist mir das den Umstieg auf C++ nicht wert...

 

Wie sieht es eigentlich mit RenderTextures und der Unterstützung von Oculus Rift in der Free aus?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gesagt die Free bekommt alle in der Engine verfügbaren Pro Features.

Beim Livestream hat der Founder von Oculus Rift sogar gesagt das er froh ist das jeder kostenlos mit VR mitentwickeln kann.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie sieht es eigentlich mit RenderTextures und der Unterstützung von Oculus Rift in der Free aus?

 

RenderTextures gibt's ab Unity 5 Personal Edition (also jetzt auch kostenfrei).

 

Oculus Rift geht auch schon mit Unity 4.6 "free" (siehe Unity Blog (23.12.2014): Calling all VR enthusiasts: target the Oculus Rift with Unity Free). Irgendwann in 5.x kommt auch native VR Unterstützung in Unity (eigenes Build Target und wesentlich besseres Handling), und das wird's ziemlich sicher auch in er Personal Edition geben. Mehr darüber: Oculus Rift without plugin details? ... leider gibt's da noch nicht mal eine Beta, aber ich gehe mal davon aus, dass das nicht mehr lange dauert ;-)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alleine das war Pro schon wert: So hatte ich jahrelang Zeit, mich daran zu gewöhnen. Nochmal Glück gehabt, puh ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist schon Hammer. RenderToTexture habe ich vermisst, und das neue PBS-System ist einfach super nice. Jetzt heißt anfangen, mit den neuen Möglichkeiten zu spielen :D

 

Man darf auch nicht vergessen, dass die Pro Version um weitere Funktionen ergänzt wurde, die die Teamarbeit erleichtern. Für Studios also nachwievor sehr empfehlenswert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man darf auch nicht vergessen, dass die Pro Version um weitere Funktionen ergänzt wurde, die die Teamarbeit erleichtern. Für Studios also nachwievor sehr empfehlenswert.

Welche Funktionen sind das denn konkret?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welche Funktionen sind das denn konkret?

 

Die Team License ist jetzt direkt in Unity Pro enthalten. Also die Versionsverwaltung Asset Server sowie der Cache Server. Den Cache Server finde ich vor allem praktisch, wenn man häufig die Plattform wechselt (z.B. von iOS zu Android): Ohne Cache Server kann das bei größeren Projekten schon mal recht lange dauern - mit Cache Server dauert es nur beim ersten Mal. Über den Asset Server gibt's geteilte Meinungen ... ich persönlich fahre damit ganz gut, aber ich arbeite an den meisten Projekten auch alleine und einige Probleme scheinen eher beim Betrieb mit mehreren Benutzern aufzutreten, was bei einer Versionsverwaltung irgendwie albern ist.

 

Unity Cloud Build ermöglicht, dass automatisch bei Änderungen im Repository (wenn man Versionsverwaltung verwendet und das Repository für Unity Cloud Build zugänglich macht) ein Build über die Unity Cloud. Das Ergebnis ist dann easy für alle zugreifbar. Das kann auch interessant sein, wenn man z.B. unter Windows für iOS entwickeln möchte, was nur mit einem Mac geht. Oder eben mit Unity Cloud Build.

 

Die anderen "Pro-Features" (Unity Analytics Pro, Game Performance Reporting, Beta access und so) finde ich durchaus auch für einzelne Entwickler interessant ... wobei ich als hauptsächlich Einzelentwickler schon ewig die Team License habe und das nie bereut habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass alle (wichtigen) Features in der Personal sind, finde ich auf alle Fälle ein starkes Argument.

 

Das mit dem Splash-Screen: sollte ich mal ein fertiges Spiel hinbekommen, wird es eben zwei Splash-Screens enthalten, zuerst Unity, dann meinen. Bei Spielfilmen ist es ja das Gleiche. Jeder Producer und jedes Studio splashed am Anfang rein, dann geht der Film los. Das wäre für mich eher ein Nachteil, wenn mit Unity irgendwas negatives verbunden wäre. Für mich ist das eher eine Empfehlung, wenn ich weiß, dass das Game mit Unity gemacht wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Unity Logo ist leider alles andere als eine Empfehlung. Es soll Spieler geben die das Ding sofort wieder ausmachen wenn da ein Unity Logo zu sehen ist. Und das Wort "Personal" setzt da noch einen drauf. Personal Editions sind normalerweise Editionen mit denen man nix kommerzielles machen darf. Das sind bessere Demo Versionen ^^

 

Aber irgendwie müssen die Jungs von Unity ja einen gewissen Druck aufbauen um die Leute doch dazu zu bringen die Pro zu kaufen ;)

 

Es gibt übrigens eine Petition das Wort Personal wieder aus dem Splash Screen zu entfernen :)

 

http://feedback.unity3d.com/suggestions/rebrand-personal-to-indie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es soll Spieler geben die das Ding sofort wieder ausmachen wenn da ein Unity Logo zu sehen ist.

Ja aber das liegt daran, dass es unheimlich viel Schrott gibt, der sich Spiel nennt. ;)

Aber ich glaube nicht, dass die das sofort ausmachen. Die Leute schauen schon ins Spiel rein. Nur dummerweise werden sie zu oft bestätigt.

Es liegt also nicht am Logo sondern an den Spielen.

Das Personal sollte aber wirklich weg, denn es sagt nichts über das Spiel aus.

Vermutlich wollte UT damit zeigen, dass dieses Spiel (wenn es denn gelungen ist) mit der freien Version hergestellt wurde. Man also staunen soll, was alles für umme zu machen ist.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da stimme ich malzbie zu.

Das Spiel ausschalten nur weil das Logo kommt ist blöd.

Ich schalte zum Beispiel aus wenn ich mit Werbung zugemüllt werde(Falls jemand was dazu schreiben will, bitte Thread eröffnen. Denn das ist nicht das Thema dessen.).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Direkt mal dafür gevotet, der neue Splash Screen schaut klasse aus, aber das "personal" muss echt nicht sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenigstens habe sie nicht das Wort "Home" verwendet :)

 

Auch wenn man sich das natürlich nicht wünscht, aber Werbung (Splashscreen) für Unity muss schon sein. Ohne Werbung woran man erkennt das es mit Unity gemacht wurde und das für eine Kostenlose Version find ich dann doch bischen zuviel verlangt.

 

Auch wenn es mir natürlich lieber wäre wenn am Anfang kein Unity dran stehen würde.

Aber Unity ist ja auch nichts schlechtes finde man sollte Stolz sein das man sein Produkt damit gemacht hat und nicht etwa mit Klick and Play falls das noch jemand kennt. :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Muss ich Sleepy zustimmen. Finde es sollte sogar immer dabei sein... Ist doch bei den Cryengine Spielen zb auch so... Und um erhlrich zu sein finde ich eher bei der Cryengine sollte das Logo nicht erscheinen da zumindest vor paar Jahren die Engine dafür bekannt wahr das sie nicht ganz rund läuft...

 

Wenn erkennt man Unity Spieler auch mehr am immer fast gleich aussehendem Terrain :D Finde ich zumindest

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab mich ja schon mit ein paar Unity Mitarbeitern unterhalten, und die fand ich allesamt wirklich sehr sympathisch, was man auch allein an den Tutorials schon sofort bemerkt.

Finde das Team leistet super arbeit, das bisschen "Werbung" (Unity Logo) lasse ich sehr gerne für die laufen.

 

Ich bin nicht absolut scharf auf Geld, und werde das Entiwckeln weiterhin nur als Hobby halten, von daher, wenn da so ein Doof daherkommt und meint das Spiel sei sofort Dreck, weil es mit Unity gemacht wurde, dann interessiert mich schlechthin sein Geld einfach nicht :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...